Der Reishi (Pilz des ewigen Lebens ) 
Heilpilz Reishi – Eines der ältesten Arzneimittel der Menschheit

Der Reishi zählt zu den bedeutsamsten Heilpilzen und zu den ältesten Arzneimitteln der Menschheit. Er kommt auf der gesamten Erde vor und wächst vorwiegend auf Laubbäumen – sein Lieblingsbaum ist die Eiche.
Im deutschsprachigen Raum hört der Reishi auf den Namen "Glänzender Lackporling", während er in der chinesischen Volksmedizin als magischer "Ling Zhi" seit etwa 4.000 Jahren für Heilzwecke genutzt wird.

Anders als z. B. der Shiitake oder der Austernseitling, die sowohl Heil- als auch Speisepilz sind, zählt der Reishi nicht zu den Speisepilzen. Er ist ein reiner Heilpilz, seine Konsistenz ist sehr hart, und er schmeckt überdies bitter.

Dass der Reishi dennoch so viel Popularität erlangt hat, spricht für seine außerordentliche Heilkraft.

Hier findest du den Reishi-Heilpilz: http://tiny.cc/Reishi-Heilpilz

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird der Reishi bis heute z. B. bei den folgenden Leiden eingesetzt:
+ Chronische Hepatitis
+ Krebs
+ Geschwächtes Immunsystem
+ Bluthochdruck
+ Herzkrankheiten
+ Bronchitis
+ Asthma
+ Magengeschwüre
+ Schlaflosigkeit
+ Nierenentzündungen
+ Gelenkentzündungen

Eine weitere hochinteressante Wirkung betrifft Altersflecken, die der Volksheilkunde gemäß bei regelmäßiger Einnahme des Reishi Pilzes langsam aber sicher verschwinden sollen.

►► Reishi – Die wichtigsten Wirkstoffe im Überblick

Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Reishi sind auf eine ganze Reihe von Wirkstoffen zurückzuführen, wobei sich zwei Stoffgruppen im Besonderen hervorgetan haben. Dabei handelt es sich zum einen um spezifische Polysaccharide und zum anderen um Triterpene aus der grossen Familie der sekundären Pflanzenstoffe.

Im Reishi sind mehr als 100 verschiedene hochwirksame Polysaccharide enthalten, unter anderem die sog. sulfatierten Polysaccharide, die aufgrund ihrer guten virenfeindlichen Wirkung sogar vorbeugend gegen die Grippe oder andere Viruserkrankungen empfohlen werden. Ja, sogar bei HIV zeigte diese Wirkstoffgruppe überraschende Ergebnisse. Die Polysaccharide im Reishi stabilisieren das menschliche Immunsystem so gut, dass zahlreiche Erreger keine Chance mehr haben.

Und doch ist die Heilwirkung des Reishi – wie bei allen anderen natürlichen Arzneimitteln – nicht auf einzelne Wirkstoffe, sondern auf die Gesamtkomposition zurückzuführen. Im Gegensatz dazu, wird in der Schulmedizin meist danach getrachtet einzelne Wirkstoffe zu isolieren und in Form eines Medikaments teuer zu vermarkten.

Im Falle des Reishi sind jedoch erfreulicherweise immer mehr Wissenschaftler daran interessiert, die Wirkungsweise des gesamten Heilpilzes bzw. des Reishi-Extraktes zu erforschen, so dass der Reishi inzwischen zu den bestuntersuchten Heilpilzen der Welt gehört und in der Studiendatenbank PubMed mit mittlerweile weit über 1000 Studien gelistet ist.

 Hier findest du sowohl den Reishi-Extrakt als auch den Kompletten Heilpilz zermahlen. Alles ist in einer Kapsel vereint und somit ideal vermischt um die Gesundheit zu unterstützen: http://tiny.cc/Reishi-Heilpilz

Mehr auf Freiheitdergedanken

Dieser Text enthält Partnerlinks

#Reishi #Heilpilz #LingZhi #Chronische #Hepatitis #Krebs #Immunsystem#Bluthochdruck #Herz #krankheiten #Bronchitis #Asthma #Magengeschwüre#Schlaflosigkeit #Nierenentzündungen #Gelenkentzündungen #Tumor #Medizin#Medikamente #Heilung #Natur #natürlich

8Dinge, die passieren,

wenn Du täglich einen

Löffel Kokosöl zu Dir

nimmst!

Rosmarin als Hochzeitskraut, als Würzmittel und nun auch noch für die Steigerung der Gedächnisleistung bekannt.

Die Zitronensaft-Kur: Entschlacken – Entgiften – Heilen
Die Master Cleanse Diät von Burroughs

Grapefruitkernextrakt Anwendung

Citrizidal (aus Grapefruitkernextrakt)

 

in Deutschland als Lebensmittel von der Pharmaindustrie verboten, weil es zu Wirkungsvoll ist. (über Amazon bestellen) Es tötet 900 Bakterien, 120 Pilzstämme und 140 Viren! Würde es in Deutschland, wie in anderen Ländern in Krankenhäusern bei der Desinfektion eingesetzt, würde es keine Tote mehr durch Krankenhauskeime geben.

Heilsame Kräuter

für Städter auf dem Balkon

Verbrenne ein paar Lorbeerblätter in Deinem Haus und Du wirst von dem Effekt überrascht werden......

Kopfschmerzen?

Hier das uralte Rezept.

Kleiner Schwedenbitter mit großer Wirkung

Die Tatsache, dass der Schwedenbitter heute häufig auf die Rolle eines Verdauungslikörs nach fettigen Mahlzeiten reduziert wird, wird dem Kräutertrunk kaum gerecht, beachtet man die überlieferten Erfahrungen mit seiner heilkräftigen Wirkung bei einer Vielzahl von Beschwerden und Krankheiten.

 

 

Cloud Bread: Das ist das leckerste Brot ohne Kohlenhydrate (und glutenfrei!)

 

 

 

In 15 Minuten fertig gebacken: Cloud Bread

 

Beim Thema Brot gehen bei uns die Alarmglocken an! Jeder liebt es, doch nur die wenigsten können ohne schlechtes Gewissen genussvoll reinbeißen. Zu viele Kohlenhydrate, ungesundes Gluten, schlecht für die Figur… Kein Wunder, dass der neueste Food-Trend – nach dem leckeren Mandelbrot – jede Frau um den Verstand bringt: Cloud Bread. Dieses neue leichte, proteinreiche Brot ist komplett ohne Kohlenhydrate und glutenfrei. Das himmlische Rezept von dem traumhaften "Wolken Brot" gibt es hier.

 

Die Zutaten

 

3 Eier
3 Esslöffel Frischkäse (auf Raumtemperatur aufgewärmt)
¼ Teelöffel Backpulver
1 Esslöffel Honig (falls ihr das Brot etwas süßer haben wollt)

 

Zubereitung

 

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Das Eiweiß vom Eigelb trennen und dabei zwei Schüsseln verwenden. Verrühre das Eigelb mit dem Frischkäse und dem Honig, bis alles schön cremig ist. Dann nehme die andere Schüssel und verrühre das Backpulver und das Eiweiß so lange mit einem Rührbesen, bis es wie Schlagsahne aussieht. Füge vorsichtig den Inhalt der ersten Schüssel hinzu und verrühre alles mit einem Kochlöffel, bis keine gelben Streifen mehr zu sehen sind. Zum Schluss sechs bis acht runde Fladen aufs Backpapier geben und das Blech für 15 Minuten in dem Backofen lassen. Nach Bedarf mit Rosmarin bestreuen.

 


Mandelmilch

Mandelmilch ist teuer und besteht aus wenigen Mandeln , mehr aus Geschmack -Verstärker und Zucker …

Basic Rezept Mandel Milch Basisch

Eine Tasse Mandel Zwei -Drei Tassen Wasser ( je nach dem wie dick man seine Milch möchte. Je mehr Wasser um so dünner wird die Milch )

Zum Süßen Eine Handvoll Datteln . Wer keine Datteln möchte, nimmt Birkenzucker

Birkenzucker ist basisch. Honig oder ähnliches ist auch okay.

Nimmt man Honig , ist die Mandelmilch nicht mehr vegan und nicht mehr basisch.

Die Mandeln und Datteln im Wasser einweichen. Dann werden diese weicher.

Mandeln am besten über Nacht . (Wer keinen Hochleistung Mixer hat )

Wer einen sehr guten Mixer hat , braucht die Mandeln nicht einweichen.

Mit neuen Wasser die Mandeln in einem Mixer geben und zusammen mixen.

Mit einem Sieb die Milch ab sieben . Das macht man so lange bis die Milch fein ist . Mit einem Stilltuch geht das auch. Wer einen Vita Mixer besitzt braucht nicht mehr absieben.

Die Datteln mit dem Wasser zu der Mandelmilch geben und mixen.

Wer möchte , macht Kokosnuss oder Vanille mit in die Milch. Die Mandelmilch kann man wie Kuhmilch benutzen.

Im Kühlschrank hält die Milch ein paar Tage. Milchshakes und Breie schmecken mit der Mandelmilch toll

 

DMSO ein ganz vergessener und immer wieder tief versteckter BIO Stoff der so viele

heilende Wirkung auf unseren menschlichen Körper hat. Wichtig ist und bleibt die genau und richtige Dosierung und gerade da muss man sich sehr genau erkundigen oder einen Heilpraktiker bzw. Heiler fragen.

Die Apotheke Gottes hält alles für unsere Gesundheit bereit,

wir müssen nur alles wieder erlernen wollen und dabei helfe ich Ihnen.

Nicht zu letzt ist es wichtig das Sonnenlicht aus zu nutzen, dies ist die Quelle allen Lebens.