Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

Sie sind immer noch unsicher, dann sollten Sie sich nachfolgendes genau durch lesen und dann wissen Sie wie viel oder wenig Zeit Ihnen bleibt.

Draghi reibt Frau Merkel die Analyse unter die Nase – EU und BRD sind der NULL-LINIE näher als sie denken

 

Die BRD ist so weit globalistisch am Ende, dass die Anhänger und Vergötterer der Frau Merkelpolitik die EU brauchen. Ohne EU klappt auch die Frau Merkel BRD zusammen, was aber Voraussetzung für das Überleben von uns Deutschen ist. Aber ein Gebilde wie die EU kann nur durch eine absolut identische Rechtsgrundlage, eine vollkommen einheitliche Rechts- und Sicherheitsstruktur sowie durch ein gemeinsames militärisch-zentralistisches Machtsystem zusammengehalten werden. Nichts davon ist auch nur ansatzweise vorhanden. Außer dem ewigen Gerede ihrer Anhänger, alles gehe nur "gemeinsam", gibt es keine Gemeinsamkeiten - es gab sie noch nie. Zusammengehalten wurde dieses Gebilde, das in Europa und der Welt mehr abgelehnt wird, als jedes andere Regime in der Geschichte, durch die BRD-Garantien für die Schulden aller übrigen Mitgliedsstaaten. Darüber hinaus werden von der EZB Euro-Luftbillionen gedruckt und in die Mitgliedstaaten gepumpt, garantiert von der BRD, um zumindest notdürftig einen Zusammenhalt zu schaffen.

 

Aber jetzt wird es ernst. Die Inflations-Luftbillionen, die Mario Draghi druckt und im Computer herstellt, sind nicht durch Wertschöpfung (Herstellung von Gütern, die normalerweise den Gegenwert des bedruckten Papiers sichern) gedeckt. Das ist übrigens der Grund, warum Draghi Inflation verlangt.

Mit Geldentwertung durch Preissteigerung wurde vorrübergehend "Wachstum" erzeugt. Aber das ist kein Wachstum durch zusätzliche Produktherstellungen, sondern nur durch Preiserhöhung. Man kann keine Währung ohne ausreichende Werte werthaltig halten. Irrsinn, die erhöhten Preise Wachstum zu nennen, das ist Inflation, Geldentwertung.

Das wissen natürlich die Nationen wie die Visegrad-Staaten, Italien und Britannien auch. Die Visegrad-Staaten machen noch so lange formal mit, so lange sie für die Luft-Milliarden, die sie fürs Mitmachen erhalten, noch etwas kaufen können. 

 

Natürlich kann es immer einen längeren Prozess bei einem bösen System geben, wenn mit einer gewissen Wirtschaftsleistung die aufgeschundenen, blutenden Stellen notdürftig bedeckt werden können. Aber genau da setzt jetzt der Zusammenbruch an, denn der letzte Rest von flickfähiger Wirtschaftskraft bricht in sich zusammen und die Aussicht auf Besserung gibt es nicht mehr.

 

Nach der geldpolitischen Sitzung der EZB am 25. Juli 2019 verkündete der EZB-Präsident von Goldman-Sachs' Gnaden, Mario Draghi, mit fast offenen Worten den Tod der EU. Er gestand: "In der ersten Beratung gab es eine breite Zustimmung zur Sicht, dass der derzeitige Ausblick einige Anzeichen von Stärke, wie Elastizität auf dem Dienstleistungs- und Bausektor, bei der Wirtschaft zeige." Na, ja, wenn vereinzelte "Anzeichen von Stärke" in der Wirtschaft durch "Elastizität" des keine Werte produzierenden Dienstleistungssektors sein sollen, dann kann man den Sargdeckel über der EU schließen. Dann wurde Draghi deutlich, denn bei der Gütererzeugung, beim Fundament des Euro, werde alles immer noch schlimmer. Draghi: "Aber dieser Ausblick wird schlimmer und schlimmer. Speziell bei der Gütererzeugung wird es immer schlimmer." Und damit meinte er den Sektor, mit sich die BRD bislang geradeso über Wasser halten konnte. Draghi: "Es wird immer schlimmer und schlimmer in den Ländern, für die die Gütererzeugung sehr wichtig ist. Aber wegen der Verkettung in der EU werden alle erfasst, was wir zur Kenntnis nehmen müssen. Die Gründe kennen wir: Handelskriege und geopolitische Spannungen. Und vor allem die Aussicht auf einen harten Brexit stützt diesen Ausblick." (Quelle)

 

Interessant dabei ist, dass die staatlichen Sender ARD und ZDF,

BRD diesen Untergangs Ausblick verschwiegen haben, sie brachten nur unbedeutende Aussagen in den Nachreichten. Auch bedeutende Wirtschaftsexperten, die die Lage ebenso einschätzen, kommen nicht vernehmbar zu Wort. Nur eine Video-Text-Passage wies knapp daraufhin, aber eine Stunde später war alles schon wieder gelöscht. Der BR-Text, Seite 122, 28.07.2019 – 10:41 Uhr, meldete kurzzeitig: "Die zunehmende Exportschwäche vieler deutscher Unternehmen entwickelt sich nach Einschätzung von Konjunkturexperten zu einer länger andauernden Wirtschaftsflaute. Die deutsche Wirtschaft durchlebe derzeit eine anhaltende Schwächephase, die nun auch den Arbeitsmarkt belaste. Man könne nicht mehr von einer Konjunkturdelle sprechen."

 

Natürlich kann es eine Rettung nur im Zuge des EU-Zusammenbruchs geben, weil dann auch die BRD zusammensackt.

Alle Beteiligten wissen, dass beim Austritt Großbritanniens, das der Stärke von 19 kleineren EU-Staaten entspricht, die EU nicht mehr zu halten sein wird. Hinzu kommt, dass Salvini in Italien genau darauf wartet, um nachziehen zu können. So lange Theresa May, die globalistische Freundin Frau Merkels, am Ruder war, glaubte man in Brüssel und Berlin, den richtigen Brexit mit einem sog. "geordneten Austritt" verhindern zu können. Mit Boris Johnson als neuem Regierungschef ist diese letzte Hoffnung verflogen, und so hoffen die Anhänger von Frau Merkel auf Neuwahlen. Dazu dürfte es zwar kommen, aber dann wird sich alles noch einmal für die EU verschlimmern, denn als Resultat wird eine Koalition zwischen Farages Brexit-Partei und Johnsons Konservativen entstehen. Härter geht es dann nicht mehr.

 

Entsetzt meldete das ZDF gestern: "London bereitet No-Deal-Brexit auf Hochtouren vor. Die neue britische Regierung stellt sich auf einen EU-Austritt ohne Abkommen ein." Staatsminister Michael Gove schrieb gestern in der Sunday Times: "Die höchste Priorität dieser Regierung ist es, den Austritt unseres Landes aus der EU bis zum 31. Oktober zu organisieren, mag da kommen, was will. Wir werden die EU am 31. Oktober ohne Wenn und Aber verlassen. Keine Aufschiebungen mehr. Der Brexit wird kommen. Ein No-Deal ist sehr real."

 

US-Präsident Donald Trump dürfte maßgeblich hinter dem britischen Angriff auf die EU stehen. Am vergangenen Samstag gab Trump eine Bündniserklärung für Johnson ab: "Boris Johnson ist ein toller Kerl, ein guter Freund. Er wird ein guter Premierminister. Er hat, was es braucht, und was Britannien schon so lange benötigte. Wir arbeiten bereits an einem Handelsabkommen, das viel größer sein wird, als es bei einer EU-Mitgliedschaft Britanniens je sein könnte." Natürlich will Trump seinen Freund Nigel Farage mit in die Regierung bringen, um ganz sicher zu sein, dass der Krieg gegen die EU total geführt wird.

 

 

Der Drudge Report (Anti-Trump-Institut) erklärt Trumps anwachsende Macht: "Die US-Arbeitslosenzahlen sind so niedrig wie vor 49  Jahren. Stundenlohn auf 27.77 Dollar, 263.000 neue Arbeitsplätze im April."

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

Nun wissen Sie warum dass alles so ist, wie es ist? Weil diese Menschen, ausser Trump wahrscheinlich und einige andere Menschen die gute Politik betreiben im Interesse des Menschen machen, nicht wissen warum sie überhaupt hier sind und wer sie sind und was ihre Aufgabe auf dieser Welt ist.Wenn ich dass alles unten geschriebene alles weiß und glaube, werde ich ein besserer Mensch, gehe wesentlich leichter durch das Leben, nicht träumerisch aber ich finde stets eine Lösung und durch meine Veränderung, ändere ich von alleine andere Menschen.

Das wir nicht hinterm Mond leben und am aktiven Leben teilnehmen, sehen sie auch, dass man sich um sein großes oder kleines Vermögen selber kümmern muss.

Lassen Sie sich die nachfolgenden Worte einmal durch den Kopf gehen.

 

Was ist der Sinn des Lebens?

Die materielle Welt, in der wir alle leben,

ist nur ein vorübergehender Ort,

um zu lernen und sich zu entwickeln.

Das Leben ist ein Arbeitsbuch,

in dem jede Seite und jedes Kapitel ganz bestimmte Aufgaben für uns bereithält,

durch die wir lernen und Erfahrungen machen sollen.

Durch diese große Reise können wir unser Bewusstsein erhöhen,

uns entwickeln und einzigartiges Glück entdecken.

Dann können wir das, was wir erreicht haben,

mit anderen, der Gesellschaft und der Welt teilen.

Ryuhor Okawa sagte:

„Diese Welt ist eine Schule, um Ihre Seelen zu trainieren.“

 

Wo komme ich her?

 

Bevor wir geboren wurden,

habe wir in der himmlischen Welt

voller Glück, Harmonie und Freiheit gelebt.

Wir stellen alle einen Lebensplan auf,

der zu unserem Seelentraining passt

und wählen entsprechend passende Eltern aus,

um auf der Erde geboren zu werden.

Dann vergessen wir die Erinnerungen unserer Seele,

um das Leben in dieser frisch zu beginnen.

 

Was passiert am Ende des Lebens?

 

Jeder muss eines Tages diese Welt wieder verlassen.

Doch was befindet sich hinter dem Schleier des Todes?

Die Wahrheit lautet:

Der Tod bedeutet nicht das Ende,

sondern ist nur der Anfang eines Lebens in der ‚Wirklichen Welt

Am Ende unseres Lebens gehen wir in die spirituelle Welt

und leben dort als spirituelle Wesen

– wir halten Rückblick auf unser Leben und bemerken,

was für ein Mensch wir tatsächlich waren.

Von dort begeben wir uns zu einem angemessenen Ort,

wo wir unsere seelische Entwicklung fortsetzen.

Dieser Welt ist die ‚Wirkliche Welt‘.

Willkommen in der ‚Wirkliche Welt‘

Die ‚Wirkliche Welt‘ ist mehrdimensional.

Menschliche Geistwesen existieren von der 4. bis hin zur 9. Dimension,

jede mit unterschiedlicher Qualität.

Es gibt ein Reich für die Guten, für Führer, für Engel, für Meister

und selbst für Erlöser.

Um in unserer Seelenentwicklung weiterzukommen,

müssen wir das Leben auf der Erde

 

durch den Kreislauf der Inkarnation wiederholt erfahren.